Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Wikis’ Category

Nach fünf Monaten ist jetzt leider Schluss. 😦
Das ist sehr schade, doch wir werden´s wohl verkraften müssen.

Eigentlich war (fast) jede Lektion ein Highlight für mich. Besondere Freude hatte ich mit dem Anlegen und dem vertiefenden Umgang mit (m)einem Weblog. Die sinnvolle Anwendung von RSS-Feeds und das weitere Kennenlernen von Online-Anwendungen werden mich weiterhin beschäftigen.

gluckskeks1

Das gemeinsame Arbeiten mit/an einem Wiki war eine Herausforderung, ich hätte mir in diesem Fall etwas Moderation, bzw. ein Feedback der Tutoren gewünscht. Vielleicht ein Anknüpfungspunkt für eine künftige Veranstaltung dieser Art.
Mit Webanwendungen liesse sich ebenfalls gemeinsam arbeiten. Vielleicht auch beim nächsten Mal.

Ich bin dankbar, die vergangenen Monate durch bekannte und neue Anwendungen durch das Web 2.o geleitet worden zu sein. Weiterhin werde ich Augen und Ohren offen halten um möglichst dran zu bleiben.

Obwohl ich jetzt noch keinen Plan habe, was ich in Zukunft an dieser Stelle mitteilen möchte, versuche ich dieses Blog nicht auf Grund laufen zu lassen. Vielleicht werde ich mich hin und wieder zu tagesaktuellen Themen und Problematiken äußern, nur, wer wird es lesen (wollen)?

Herzlichen Dank allen die hier kommentierten und natürlich ganz besonders an Herrn Hauschke und Herrn Stabenau. 😉

Advertisements

Read Full Post »

Lektion 12 hat alle Teilnehmer/innen der 13Dinge zusammen gebracht, für eine Aufgabe die es gemeinsam zu bearbeiten galt. Die Übersetzung von 10 ways to find time for 23 Things war sicher eine kleine Herausforderung. Mir hat es Spaß gemacht, obwohl ich nicht weiss, ob ich mit meinen Beiträgen richtig liege. Aber um die Funktionalität eines Wikis auszuprobieren war Die Zeit zum Lernen gerade richtig.

Für den Einsatz enes Wikis in meiner Arbeitsumgebung habe ich derzeit allerdings keine Idee, kommt aber bestimmt noch.

Ich bin auf die Anmerkungen/Kommentare unsere Lehrmeister, Herrn Hauschke und Herrn Stabenau gespannt. Und natürlich darauf, was Lektion 13, die finale, noch zu bieten hat.

Read Full Post »

Es lohnt doch immer wieder mal auf die Hauptseite von Wikipedia zu zuschauen. Die Verzeichnisstruktur, so wie ich sie bisher nur von Webkatalogen kannte, ist mir neu. Und schon konnt ich mit zwei Klicks zum Portal Jazz gelangen.

Auf der Wiki-Seite gibt es einige rote Links, bedeutet wohl, dass hier eine Seite im Entstehen ist. In Sachen Rezepte-Wiki bin ich, nachdem ich zunächst auf eine leere Wiki-Eingabemaske gelangte, über die Suchfunktion dann doch zum eigentlichen Rezepte-Wiki gekommen.

Die Idee, die hinter Wikis steckt, kommt in dem Film, der in Lektion 11 der 13 Dinge zu sehen ist, super rüber. Diese Art von Infos sind ein richtiger Genuss.

Je mehr Beispiele ich mir ansehe, desto eher gewinne ich den Eindruck, dass die Umsetzung in vielen Fällen so einer Art Intranet/Extranet für einen begrenzten oder offenen Teilnehmerkreis gleicht. Allerdings liegt die Hemmschwelle, aktiver Teilnehmer zu werden, wesentlich tiefer. Und das ist gut so und wohl auch Sinn und Zweck von Wikis.

Das netbib-Wiki ist ein besonders gelungenes Beispiel hinter dem sicher viel Gehirnschmalz und Ehrgeiz stecken.

Dann habe ich mich mal ermuntern lassen auf der bereitgestellten Testseite ein eigenes Wiki zu fabrizieren; na ja, der Inhalt ist halt sehr jahreszeitlich geraten und lässt die regionale Herkunft schon kaum noch verleugnen.

Mal sehen, ob es bei diesem Anfang bleibt, oder mich doch noch andere Ideen überkommen. Etwa mit einem direkten Bezug zur bibliothekarischen Tätigkeit.

Read Full Post »