Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Bibliothek’

So wirklich der große Fan von Videos im Internet bin ich (noch) nicht geworden. Den ersten Film an den ich mich erinnern kann, bei YouTube gesehen zu haben, dürfte die glorreiche Rede des ehemaligen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber zur Anbindung des Münchener Flughafens an das Stadtzentrum via Transrapid gewesen sein. Vor etwa zwei Jahren.

Die Lektionen der 13 Dinge wurden ja immer wieder mit Lehrfilmen begleitet, die einen ausgesprochen hohen Nutzen darstellen. Über die oft mangelhafte Bildqualität lässt sich dann großzügig hinwegsehen.

Auch bei uns in der Bibliothek kommen sogenannte „Online-Tutorials“ zum Einsatz. Das sind allerdings keine Bewegtbild-Darstellungen, sondern um Text ergänzte Präsentationen.

Der Film über die Hi-fi Sci-fi Library ist ganz einfach super und entstaubt unser Berufsbild und unsere Arbeitsumgebung von Jahrhunderte alten Klischees und das in sehr fetziger und intelligenter Machart . Und auch sonst lassen sich viele gute Beispiele finden, in denen Bibliotheken und ihr Angebot, sei es nach einer Neueröffnung Anna Amalia Bibliothek, oder einem Umzug TWM München,  werbewirksam dargestellt werden.

Eine andere Absicht erzielen da Beiträge, die für Mercedes Benz und Coca Cola werben und den Ort Bibliothek, na ja irgendwie als Lebensraum darstellen. Wenn beim Betrachter nicht nur das Produkt ankommt, sondern auch noch die Einrichtung einer Bibliothek dabei in Erinnerung gerufen wird, ist dies doch auch schon ein Gewinn. Aber ich weiss nicht, ob ich beim Anblick eines Mercedes immer an eine Blondine mit dem Verlangen nach einem Fast Food Menü denken möchte. Sie hat sich auf jeden Fall eher in meiner Erinnerung eingeprägt als die etwas ruppige Bibliothekarin. Also, die Werbeabsicht hat funktioniert. Trotzdem werde ich mir nicht das beworbene Produkt zulegen.

Library Dominos konnte ich auch einige finden.

Mein Lieblingsfilm ist der kaum zu übertreffende

Mr. Bean at the Library


Read Full Post »

LibraryThing ist schon eine tolle Einrichtung bei der man so richtig schön „stöbern“ kann.

Meine Bibliothek ist allerdings sehr bescheiden und wird lange Zeit benötigen, bis sie den realen Bestand widerspiegeln kann. Die Suchmöglichkeiten sind vielfältig, allerdings lassen sich bei der Auswahl mehrerer Quellen diese nicht gleichzeitig durchsuchen. Die Buchumschläge liegen häufig nur als einfarbige Platzhalter vor, lassen sich aber schnell durch Hochladen eines eingescannten Bildes, bzw. einer Kopie aus einem Buchhandelsverzeichnis ersetzen.

Veranstaltungen und Einrichtungen an verschiedenen Orten zu suchen ist eine sehr komfortable Ergänzungsfunktion.

RSS/XML-Icons konnte ich allerdings nicht finden. Vielleicht war ich zu ungeduldig bei der Suche.

Ich werde meinen Katalog ergänzen, auf jeden Fall mit den Büchern, die ich mir in Zukunft zulege und bestimmt auch das eine oder andere das schon lange seinen Platz bei mir gefunden hat.

Es wäre auch ganz hilfreich, Bücher die man nicht selbst besitzt, aber gelesen hat (Ausleihe!), zum eigenen Bestand in einer zweiten Kategorie hinzuzufügen.

Read Full Post »

Neue Arbeitsstelle

Seit etwa zwei Wochen bemühe ich mich an der Uni-Bibl. in Mainz in mein neues Arbeitsgebiet „Lehrbuchsammlung für die neuen Bachelor- und Masterstudiengänge“ einzarbeiten. Ich beherrsche ein tolles großes Büro mit sechs Fenstern und einem Ausblick auf eine grün-bunte Herbst-Strauch-Baum-Welt.

Um mich beruflicheseits nicht abgehängt zu fühlen, bin ich den Initiatoren der „13 Dinge“ sehr dankbar. Ich hoffe, dran bleiben zu können. Dieser Beitrag folgt der Lektion 2:

http://13dinge.wordpress.com/2008/10/13/lektion-02-im-weblog-schreiben/

Jezt war ich aber mal mutig und habe einen

doch recht kitschigen Sonnenuntergang hier untergebracht.
Man werde es mir nachsehen.

Dann sag´ ich mal tschüss für eben.

Euer Lesekater

Read Full Post »