Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Verdummung’

Die Glühlampe oder Glühfadenlampe (früher Glühlicht) ist eine künstliche Lichtquelle. Umgangssprachlich werden Glühlampen auch als Glühbirnen bezeichnet. In der Glühlampe wird ein elektrischer Leiter durch elektrischen Strom aufgeheizt und dadurch zum Leuchten angeregt. Die weit verbreitete Bauform der Glühlampe mit Schraubsockel wird fachsprachlich als Allgebrauchslampe bezeichnet (abgekürzt A-Lampe oder AGL).

Glühbirne (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Gluehlampe_01_KMJ.png)

So lautet der erste Absatz der Beschreibung bei Wikipedia. Später im Artikel wird noch einiges zur Energieeffizienz, Lebensdauer, technischer Beschaffenheit, Entsorgung, etc. mitgeteilt.

Die Energieeffizienz ist wahrlich schlecht, gibt sie doch wesentlich mehr Wärme als Leuchtkraft der eingesezten Energie wieder. Doch dafür haben wir uns an die angenehm warme Lichttemperatur gewöhnt und sind allein schon deshalb schwer zum Umstieg auf die sogenannte Kompaktstofflampe Energiesparlampe (Quelle: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Energiesparlampe_01a.jpg&filetimestamp=20081223235009) zu bewegen.  Um eben diesen Umstieg zu erleichtern, wird uns neben der nicht zu widerlegenden Energieeinsparung auch noch vorgegaukelt, dass die Lebensdauer von Energiesparlampen ein vielfaches gegenüber von Glühlampen betrage.

Erst gestern musste ich eine solche Glühlampe auswechseln. Sie gab nach vielen Jahren ihren Geist auf. Als ich diese aus der Lampenfassung drehte, staunte ich nicht schlecht:

Eine solch lange Lebensdauer kann eine Energiesparleuchte bisher noch nicht nachweisen. Und was als weiterer Nachteil gegenüber einer gewöhnlichen Glühbirne ins Gewicht fällt, sind die enthaltenen Quecksilber-Anteile, die eine Entsorgung über den Hausmüll nicht erlauben.

Ich bin für den Einsatz von Energiesparlampen, denn deren Einsparpotential an Energie ist immens gegenüber der Glühlampe. Doch anzuzweifeln ist aus meiner Erfahrung die längere Lebensdauer.
Der Verkaufspreis einer Energiesparlampe beträgt ein Mehrfaches herkömmlicher Glühlampen und dies mindert die Effizienz doch gewaltig. Soll der Verbraucher den Wechsel auf das sparsame Leuchtmittel einsehen, gilt es Anreize über einen niedrigeren Verkaufspreis zu schaffen. Geshchieht das nicht in absehbarer Zeit, dann werde ich mich doch nochmal nach Glühbirnen „Made in GDR“ umsehen müssen.

Anmerkung: Die beiden ersten Fotos sind den jeweiligen Wikipedia-Artikeln entnommen.
Advertisements

Read Full Post »